Artikel-Schlagworte: „panna“

tag 5

Sonntag, 5. April 2009

so – unser letzter ganzer tag im big apple war angebrochen und wir mussten ja nun auch noch was sehen – also fingen wir mit der staue of liberty an. es durften alle mal dran und die kleine lady (!) befindet sich meist links oder rechts neben unseren köpfen…

karo

nermin

nadia

biljana

blick in richtung battery park

battery park

financial districtfinancial district

ich bin wirklich einen kopf größer als billy:

größenvergleich

ground zero – ohne worte – komischerweise läuft gerade der film ‘wold trade center’ im tv

ground zero

direkt gegenüber von ground zero befindet sich mitten in den häuserschluchten eine kleine kirche mit friedhof (st. pauls chapel) – die das älteste öffentliche gebäude in lower manhattan ist. bei den anschlägen vom 11. september blieben selbst die fenster der kirche heile – obwohl sie nur 5 m entfernt ist.

trinity church

die mädels sind dann in ihr lieblingskaufhaus ‘century 21‘ (22 cortlandt st # a) und ich bin ab nach brooklyn – in eine völlig andere welt.

brookly I

brooklyn II

in brooklyn bin ich dann zu beacons closet (88 n. 11th st brooklyn) – einem second-hand-laden in dem ich natürlich auch prompt fündig wurde. anschließend traf ich mich dann mit den mädels wieder vor tiffany & co – und hatte einen herrlichen blick die 5th avenue rauf…

blick

um was zum essen zu suchen. und wir fanden den besten burgerladen in nyc (beweise hingen genug an den wänden): burger joint im le parker meridien (118 w 57th st)!

burger and french fries

es schmeckt der nermin

nadia ist begeistert

nach dem essen fuhren nermin und ich dann wieder nach soho – bei american apparel shoppen und noch auf nen weinchen in die circa bar – während nadja und billy noch den times square unsicher gemacht haben ;-)

zum abendessen gings dann mit saji und lissa ins richtige panna – und da ich ja nun echte new yorkerin war und in brooklyn auch ein paar schnäppchen gemacht hatte – natürlich auch dementsprechend gestylt:

eine echte new yorkerin

saji und nadia

letzte mädelsrunde

zum schluss endete der abend mal wieder in der circa bar und mit mehreren flaschen wein…

letzter abend in der circa bar

tag 2

Sonntag, 29. März 2009

die Bilder vom morgen des zweiten tages haben hier nichts zu suchen ;-) – aber natürlich der atemberaubende blick aus unserem hotelfenster…

blick aus unserem fenster

dann gings als erstes zu macy – ein riesen kaufhaus in dem die klimaanlage nicht funktionierte! billy und ich sind dann erstmal durch alle stockwerke gesaust und haben es uns im 9ten bei mc donalds gemütlich gemacht. irgendwie fand aber keins der mädels was – naja, es werden noch mehr läden kommen…

die karo

weiter gings dann auf die 5th avenue zur st. patricks cathedral…

st. patricks cathedral

einfach scheeen...

karo und nermin

und dann mussten wir natürlich unbedingt ins schlaraffenland für mädchen: saks fifth avenue (611 fifth avenue between 49th and 50th st) – und da haben dann alle zugeschlagen: sonnenbrillen, maniküre und haare!

karo

nermin

sun glasses

anschließend gabs dann nen bier in der papiertüte (brown bagging) im bryant park (die alkohol-gesetze sind echt streng in amiland):

bierchen im bryant park

die mädels auf dem weg ins panna:

maedelsrunde

das panna ist ein klasse inder im east village und man sitzt die ganze zeit mit dem kopf in den lichterketten… und da es keine liquor license hat heißt es byo (bring your own bottle) – das haben wir dann natürlich auch gerne gemacht ;-) !

dat lecker indisch essen

panna

die stimmung kommt mit blitz irgendwie nicht so rüber – aber man denkt man sitzt in nem tannenbaum…

oh tannebaum, oh tannebaum

und am ende stellten wir dann entsetzt fest – das wir gar nicht im panna sondern beim konkurrenten waren, da sich drei identische läden direkt über- und nebeneinander befinden… aber so können wir nochmal hin ;-)

und nach dem ganzen leckeren essen gings dann wieder in die circa bar – diesmal haben wir uns noch mit philip getroffen, einem freund von einem freund aus deutschland – der uns erstmal von den mieten in soho erzählte: 3000 $ für 55 qm – aber ich will trotzdem da hin!!!